Willkommen bei der LAG - Leichtathletik in der Region  Garmisch-Partenkirchen

Mit Jugendgruppen in nahezu allen Altersklassen, einem breiten Trainingsangebot und einem professionellen Trainerstab bietet die LAG ein hochwertiges Angebot für die Athleten in der Region. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Talenten und begeisterten Sportlern.

 

Interesse? Schau am besten bei einem der Trainings vorbei. Wir freuen uns auf Dich.


Südbayerische Mehrkampfmeisterschaft Eggenfelden

Als einzige Vertreterin der LAG Garmisch-Partenkirchen war Johanna Guggemoos (W14) bei den südbayerischen Mehrkampfmeisterschaften am Start. Für Johanna war es der erste Siebenkampf und sie schlug sich mit Platz 6 (3155 Punkten) sehr gut. Gleich zu Beginn startete sie mit 4.78m im Weitsprung  (zweitbeste Weite des Feldes) in den Wettbewerb. Es folgten gute 13.53sec über 80m Hürden, 8.45m im Kugelstoßen und eine neue Bestleistung über 100m (14.46sec). Tag Zwei startete mit soliden 1.36m im Hochsprung und 22.64m im Speerwurf, wo sie leider ihren besten Wurf nicht ganz halten konnte und er ungültig wurde. Zum Abschluss kam die etwas ungeliebte Disziplin 800m. Hier steigerte sich Johanna um 8sec auf nun 2:46,02. Eine starke Leistung! 

 

 

Johanna in Eggenfelden - Danke Claus Habermann!

Saisonstart für die Jüngsten in Geretsried

++ Zahlreiche Podestplätze für LAG AthletInnen ++ Bericht: Peter Gnilka

 

Bedingt durch Corona gab es seit Langem keine Leichtathletikwettkämpfe für die Jüngsten mehr. Am vergangenen Freitag begann ein Neubeginn im Geretsrieder Jahnstadion. Für die LAG starteten im Jahrgang 2011 Bella Papadopoulos, Sophie Winkler, David Hillmann; im Jahrgang 2012 Nahla Pakroo, Tillmann Walter; im Jahrgang 2013 Mona Marchese, Benni Wiggermann, im Jahrgang 2014 Lena Timm und Lilli König. Insgesamt waren über 200 Buben und Mädchen am Start. Alle Kinder erhielten am Ende des Wettkampfes Urkunden, die ersten Drei dazu noch kleine Pokale.

 

Für die Jahrgänge 2011 und 2012 erfolgte die Wertung im 50m Lauf, Weitsprung, Ballweitwurf (Dreikampf) und im 800 m Lauf im üblichen Sinne. Dritte Plätze erreichte Tillmann Walter (M10) im Dreikampf mit 779 Punkten und im 800m Lauf. Seine Leistungen: 50m in 8,50 sec, Weitsprung 3,64 m, Ballwurf 18,0 m, 800 m in 3:05,8 Min.

 

Platz 8 für David Hillmann (M11) im Dreikampf im Dreikampf mit 706 Punkten. Seine Leistungen: 50m Lauf 8,91sec, Weisprung 3,11 m, Ballwurf 21,0 m, 800m Lauf 3:15,8 Min.

Platz 5 erkämpfte sich Bella Papadopoulos (W10) im Dreikampf mit 870 Punkten. Ihre Leistungen: 50m in 8,06 sec, Weitsprung 3,84 m, Ballwurf 20,0 m, 800m in 3:18,8 Min.

Platz 9 für Nahla Pakroo (W10) im Dreikampf mit 530 Punkten. Ihre Leistungen: 50m in 9,33 sec, Weitsprung 3,28 m, Ballwurf 8,00 m, 800m Lauf in 3:3:32,6 Min.

Platz 15 erreichte Sophie Winkler (W11) im Dreikampf mit 646 Punkten. Ihre Leistungen: 50m Lauf 8,87 sec, Weitsprung 2,95 m, Ballwurf 17,0 m 800m Lauf mit 3:16,3 Min. 

 

Erwähnenswert ist das gute Abschneiden der LAG- Teilnehmer im Weitsprung und Sprint. Das spezielle Training in den letzten beiden Wochen hat Wirkung gezeigt. Im Bereich Wurf besteht allerdings sehr großer Übungsbedarf. Leider können heute nur noch sehr wenige Kinder werfen. Hier gibt es für die Vereine sehr viel zu tun.

 

Die Jahrgänge 2013 und 2014 trugen die Wettkämpfe nach dem Reglement der spielerischen Leichtathletik aus. Lenia Timm und Lilli König bei den 8-jährigen, Mona Marchese und Benni Wiggermann bei den 9-jährigen. Benni gewann den 3-Kampf bei den Buben, bestehend aus 40m Hindernissprint, Weitsprung und Ballstoßen, Mona

erzielte bei den Mädchen den 3. Platz, ebenso holte sich Lilli in ihrer Altersklasse den 3. Platz und Lenia sicherte sich den 10. Platz, auch jeweils im 3-Kampf.

 

Abschließend gingen alle vier Youngsters an den Start des 1000 Meter Stadioncross, bei dem es ganz schön zur Sache ging. Das Tempo war von Anfang an sehr hoch. Lenia und Lilly konnten auf den zwei erweiterten Stadionrunden gut mithalten. Lenia dominierte den Lauf und Lilli folgte dicht dahinter auf dem zweiten Platz. Genauso erfolgreich gewann Mona in ihrer Altersklasse den Stadioncross und Benni konnte als Vierter bei dieser Disziplin den erfolgreichen Tag abschließen. 

Hanni Marchese, ihre Trainerin, ist stolz und freute sich sehr, dass die Vier jeweils so super mithalten und dominieren konnten. Für die Kinder gab es schließlich in den letzten beiden Jahren ja so gut wie keine Wettkämpfe.

 

Foto: Von links: Trainer Peter Gnilka, Tillmann Walter, Mona Marchese, Bella Papadopoulos, Nahla Pakroo, Sophie Winkler, Benni Wiggermann, David Hillmann und Trainerin Hanni Marchese; Lilli König und Leni Timm waren leider schon nach Haus gefahren.