Ludwig Jall Sportfest München

Christoph startete am Pfingstsamstag beim international sehr stark besetzten Ludwig Jall Sportfest - diesmal sollte "endlich" die 23sec Marke über 200m fallen. Bei guten Bedingungen gelang es ihm nach 22.95sec über die Ziellinie zu laufen, damit kam er auf Platz 6 und erzielte eine neue Bestleistung! Glückwunsch! 

Rolf-Watter Sportfest & Läufermeeting in Pliezhausen

Christoph startete zum zweiten Mal in dieser Saison - diesmal über 200m beim international bekannten Rolf-Watter Sportfest in Regensburg. Ihm gelang eine neue persönliche Bestleistung mit 23.03sec. Er kam damit auf Platz 16 bei 55 Teilnehmern. Dabei hatten alle Athleten mit dem böigen und wechselnden Wind zu kämpfen. 

 

Leoni startete über 2000m Hindernis beim Pliezhausen. Ihr gelang mit 8:16min ein solider Einstieg in die Sommersaison. 

Impressionen Münchner Mehrkampfmeisterschaften - 75m von Lena

Münchner Mehrkampfmeisterschaft U14

Erfolgreicher Tag für die LAG! Zwei Athleten - zwei Medaillen 🥈🥉Lena gelingen 2401 Punkte im Block Sprint/Sprung mit zwei sehr guten Bestleistungen. Sie springt 4.92m im Weitsprung und läuft 9.92sec über 75m. Dazu kommen 9.93sec über 60m Hürden und 1.32m im Hochsprung. Der erste Platz ging im Speerwurf „verloren“, aber diese Disziplin absolvierte Lena zum ersten Mal und auch im Training lag der Fokus noch nicht darauf. Hier wird in den nächsten Monaten ein zielgerichteter Aufbau erfolgen.  Georgi startet in einem Dreikampf und erreicht beinahe 1000 Punkte. Sein Highlight war dabei eine neue Bestleistung mit dem Ball - 33.50m. 

Impressionen aus Oberschleißheim - Lena & Dani

Wettkampf in Oberschleißheim

 

Wieder hervorragende Leistungen der LAG Mehrkämpferinnen

 

 

Am letzten Sonntag fanden in Oberschleißheim die Oberbayerischen Blockmeisterschaften sowie ein Förderwettkampf für die Mitglieder des Oberbayerischen Förderkaders und ein BLV Förderwettkampf für die Bayerischen Mehrkämpfer statt.

 

Für die LAG waren Lena Grünauer, Daniela Gauler, Sina und Lukas Radis am Start.

 

Lena brachte über die 75 m, die 60 m Hürden und im Weitsprung hervorragende Leistungen. Sie siegte in allen drei Disziplinen, wobei ihr im Hürdenlauf eine enorme Leistungsverbesserung um 3/10 sec gelang. Es begann mit dem Weitsprung. Alle ihre Versuche hätten zum Sieg gereicht. Im zweiten Versuch schaffte sie 4.82 m, 38 cm weiter als die 2. Melanie Geringer vom TSV Mühldorf. Es folgte der 60 m Hürdenlauf. 27 Mädchen traten hierzu an. Darunter auch ihre Freundin Sofie Gröninger von der LG Sempt. Beide Mädchen fighteten im letzten Zeitlauf um den Sieg. Sie kamen zeitgleich mit für diese Jahreszeit unglaublichen 9.73 sec ins Ziel. Dies bedeutet für beide Platz 3 in der aktuellen deutschen Bestenliste, nur 0,05 sec hinter Platz 1. Zu guter Letzt kam es zu einem weiteren heißen Duell im 75 m Lauf zwischen Lena und Carolin Ostertag vom TSV Trudering. Mit 10,14 sec siegte Lena vor Carolin, die 10,16 sec erzielte.

 

Eine Altersklasse höher starteten Daniela Gauler in der Klasse W14 und Sina Radis in der Klasse W15 jeweils im Block Sprint/Sprung. Der Block Sprint/Sprung besteht aus 100m, 80 m Hürden, Weit- und Hochsprung, sowie dem Speerwurf. Beide Mädchen verbesserten sich gegenüber ihrem Wettkampf vor einer Woche in Freising. Daniela schaffte mit 2372 Punkten insgesamt Platz 6 (100m 14,0 sec; 80m H 13,22 sec; Weitsprung 4,04 m; Hochsprung 1,40 m und Speerwurf 29,25 m). Sina Radis erreichte Platz 10 (100m 15,38 sec, 80mH 13,57 sec; Weitsprung 4,19 m; Hochsprung 1,48 m und Speerwurf 27,22 m). Beide hatten im Disziplinbereich Hürde und Speerwurf ihre Stärken. Für Lukas Radis waren in der Klasse U18 die Disziplinen 110 m Hürden, Diskus und Stabhochsprung als 1. Test für den Zehnkampf ausgeschrieben. Zwischen Leander Schweitzer von der LG Sempt und Lukas kam es zu einem einen Kopf an Kopf Wettkampf in dem Lukas nur um 3 Punkte unterlag. Seine Ergebnisse lauteten: 110 m Hürden 15,64 sec, Diskus 41,38 m (neue Bestleistung) und Stabhochsprung 3,65 m. Es ist noch viel Luft nach oben vorhanden.

 

Bericht: Peter Gnilka, Foto: Lena

 

Meeting in Germering

Seit vielen Jahren bereits findet traditionell am 1. Mai das Meeting in Germering statt. Dieses Jahr waren Christoph und Waleed für die LAG am Start. Christoph startete über 400m und mit 53.23sec gelang ihm ein solider Einstieg in die Sommersaison. Zugleich war dies die zweitschnellste Zeit, die er bisher lief. Waleed lief in 2:45min über 1000m auf den vierten Platz. Da er im Herbst eine Ausbildung begonnen hat und deshalb nicht so viel trainieren konnte, ist das eine gute Leistung.

 

Wir freuen uns auf schnelle Zeiten mit euch im Sommer!

Foto: Christoph

Peter Gnilka als Ehrenmitglied ausgezeichnet

Bericht des Bayerischen Leichtathletikverbandes zur Arbeit des Oberbayerischen Verband:

 

Für Jochen Schweitzer, der den Bezirk seit 2013 führt, ist die Arbeit "an der Basis" trotz seiner Aufgaben beim Deutschen Leichtathletik-Verband eine Herzenangelegenheit. Seit seiner Amtsübernahme habe der Oberbayern auch für andere Bezirke Maßstäbe gesetzt, betonte BLV-Vize Neubauer in seinem Grußwort. " Die Oberbayern sind ohne Zweifel der Klassenprimus im Freistaat", verglich Neubauer die Bemühungen des Teams um Jochen Schweitzer. Ziel müsse es nun sein, dass alle bayerischen Bezirke in Zukunft noch enger zusammenarbeiten und sich gegebenenfalls die vielfältigen Bemühungen der Oberbayern zum Vorbild nähmen.

 

Der alte und neue Bezirksvorsitzende betonte in seinem Rechenschaftsbericht, dass er sich darüber freue, den "schlafenden Riesen" Oberbayern mit seinen 44 000 Leichtathleten in 340 Vereinen zusammen mit einem hoch motivierten und kompetenten Team wieder zum Leben erweckt zu haben. Schweitzer führte als Beispiele die Kreisreform an, die mittlerweile auch in anderen Bezirken ein Thema geworden sei, die damit einhergehende Reform der Kreis- und der Bezirksfinanzen, die Qualitätssteigerung im Wettkampfwesen und im Veranstaltungsmanagement durch die Anschaffung zweier hoch moderner Zeitmesssysteme sowie den Umbau des E-Kaderwesens. Auch im Lehrwesen sei eine deutliche Qualitätssteigerung festzustellen gewesen. Die Meisterschaftspalette umfasse inzwischen auch sämtliche Straßenlaufveranstaltungen und selbst im Statistikbereich konnten die Serviceleistungen ausgebaut werden.

 

"Um diese Arbeit zum Wohle unserer Mitglieder zu leisten, bedarf es einer großartigen Arbeit unserer Vereine an der Basis", lobte Schweitzer. Auch in der Bezirksvorstandschaft gebe es eine Reihe von „Verrückten“, durch deren Tätigkeit die Leichtathletik in Oberbayern getragen und zukunftsfähig gemacht werde.

 

Quasi als i-Tüpfelchen auf diese erfreuliche Bilanz durfte Jochen Schweitzer zwei Ikonen der oberbayerischen Leichtathletikszene zu Ehrenmitglieder des Bezirkes ernennen. Peter Gnilka, langjähriger Jugend- und Schülerwart, sowie Manfred Schönbeck, EDV-Spezialist und in vielen verschiedenen Positionen tätig, wurden von ihm zu Ehrenmitgliedern ernannt.

 

Bild: Jochen Schweitzer (l.) mit Peter Gnilka

Aschheimer Mehrkampf & Freising Blockmehrkampf

++ Die ersten Athleten starten in die Wettkampfsaison! Daniela auf Platz 1, Lena und Andrea auf Platz 2 ++

 

Beim Aschheimer Vierkampf waren drei unserer U14 Athleten am Start und Lena sorgte dabei für das Highlight. Sie erreichte Platz 2 mit 1792 Punkten. Dabei lag sie nach den ersten drei Disziplinen noch in Führung, erst im Ballwurf wurde sie auf den zweiten Platz verdrängt. Mit 10.02sec über 75m setzte Lena ein absolutes Highlight, das bayernweit einen Spitzenwert darstellt. Ebenso kam sie knapp an ihre Bestleistung im Weitsprung mit 4.83m ran. Zum ersten Mal startete sie im Hochsprung und konnte, nach anfänglichen Zweifeln, 1.36m überqueren. Georgi startete ebenfalls das erste Mal im Vierkampf, sein erst zweiter Wettkampf überhaupt. Dabei absolvierte er ebenfalls das erste Mal Hochsprung und übersprang trotz noch einiger technischer Probleme bereits 1.16m. Zudem warf er 28.50m mit dem Ball und lief und sprang Bestleistungen im 75m Sprint sowie Weitsprung. Er kam damit auf Platz 14 in einem großen Teilnehmerfeld. Marcel startete das erste Mal für die LAG im Dreikampf der M11 und überzeugte vor allem mit 34m im Ballwurf. Er kam damit auf Platz 16. Im 800m Lauf kam er nach 3:11min auf Platz 14. 

 

Gleichzeitig waren unsere U16 Mädels beim Blockmehrkampf in Freising am Start. Daniela erzielte dabei Platz 1 im Block Sprint/Sprung der W14. Gleichzeitig erreichte sie damit die Qualifikation der Bayerischen Meisterschaften im Siebenkampf. Sie zeigte ihre besten Leistungen mit 100m in 14.22sec, 80m Hürden in 13.35sec und sprang über 1.40m hoch. Michelle startete ebenfalls im Sprint/Sprung der W15 und erreichte Platz 4. Sie lief die 100m in 14.35sec, die Hürden in 13.36sec und warf 32.53m mit dem Speer. Andrea erreichte Platz Zwei im Block Wurf der W15. Sie erzielte 8.49m mit der Kugel und 15.79m mit dem Diskus. Sina blieb leider ohne gültigen Vergleich im Diskus, zeigte aber zuvor mit 9.92m im Kugelstoßen die beste Leistung ihrer Riege.

 

Foto: Lena  

ESB unterstützt unser Nachwuchsteam

mehr lesen

Was ist neu bei der LAG?!

Was ist in den letzten Wochen bei der LAG passiert?

  • Trainingslager Ravenna: In den Osterferien war ein Großteil unserer Athleten und Trainer (Peter, Kerstin, Astrid, Anja) gemeinsam mit dem BLV im Trainingslager. Bei guten Bedingungen konnte die Grundlage für die Sommersaison gelegt werden. Wer nicht mitfahren konnte, war mit Franzi am Gröben aktiv.
  • Trainingsbeginn am Gröben: Mit Ende der Osterferien findet das Training ab sofort wieder am Gröben statt. Die genauen Zeiten findet ihr unter "Training".
  • B-Trainer Ausbildung: Sowohl Kerstin als auch Franzi befinden sich gerade mitten in ihrer B Trainer Ausbildung. Kerstin absolviert diese im Block Lauf, Franzi im Block Nachwuchs. Kommendes Wochenende findet der Aufbaukurs, Teil 2 der Ausbildung, in der Sportschule Oberhaching statt. Der B-Trainer stellt die höchstmögliche Trainer Qualifikation in Bayern dar.
  • Wettkämpfe: Bereits Anfang Mai werden die ersten Athleten in die Sommersaison starten. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Trainingszeiten ab Ostern

Video Werner von Linde Sportfest Tag 1

Impressionen: Werner von Linde Sportfest & Sportfest in Peiting

Sportfest Peiting

Laufen, 5er Sprunglauf und Medizinballstoßen, das können unsere Nachwuchssportler - und zeigten das auch mit durchweg vorderen Plätzen beim Hallensportfest in Peiting.
Den größten Einzelerfolg schaffte die 8-jährige Elena Guggemoos. Immer mit einem breiten Lachen im Gesicht zeigt das jüngste Bewegungstalent in der Gruppe von Kerstin, wie man mit Freude am Sport Höchstleistungen erreichen kann. In der größten Riege mit über 30 Kindern stand Elena am Ende ganz oben bei der Siegerehrung!

Foto: Elena bei der Siegerehrung (links)

Werner von Linde Sportfest - Tag 1

Auch heuer waren wieder zahlreiche Athleten der LAG beim Werner von Linde Sportfest vertreten. Für die meisten war es der erste Wettkampf in der Linde Halle und so war die Aufregung groß.

 

Unsere Jüngsten waren dabei die Mädels und Jung(s) des Jahrgangs 2008. Sie starteten über 50m Hürden und den 50m Sprint. Neben persönlichen Bestleistungen konnte Luis den 7ten Platz im Finale erreichen, Mila und Amelie erreichten ebenfalls das Sprint Finale und kamen auf die Plätze 7 und 8. Mila und Jule waren zudem im 50m Hürden Finale und wurden dort 6te und 7te. Auch Leonie und Johanna liefen tolle Rennen.

 

Einen Jahrgang höher (W11) erkämpfte sich Lena Bronze im Hürdensprint. Ausserdem wurde sie 5te im Sprintfinale. Katharina schrammte nur knapp am Finale vorbei.

 

Bei den "Großen" (U14) waren Paula und Georgi das erste Mal in der Linde Halle und machten ihren ersten Wettkampf. Beide starteten im Weitsprung und 60m Sprint und konnten sich gut im Mittelfeld positionieren. Für das Highlight sorgte Lena, die trotz straffem Zeitplan drei Medaillen sammelte. Alle ihre Leistungen bedeuteten persönliche Bestleistungen: Weitsprung (Platz 1): 4.87m, 60m (Platz 1): 8.28sec, 60mHürden (Platz 2): 10.00sec - nur 1/100 hinter der Siegerin Sofie. Im Vorlauf gelang Lena aber die erste Zeit unter der magischen 10sec Grenze mit 9.97sec.

 

In den nächsten Tagen werden noch viele Bilder folgen sowie ein Bericht zum Werner von Linde Sportfest Tag 2 mit der U16-U20.

Foto: Franzi mit ihren Athleten Paula, Georgi und Lena.

Oberbayerische Cross-Meisterschaften

Grund zur Freude für Leoni Ostler an diesem Wochenende. Bei den Oberbayerischen Crosslauf Meisterschaften in Bad Aibling lief die 19 Jährige nach 3,6 km als Drittschnellste bei der weiblichen U20 durchs Ziel und holte sich damit die Bronzemedaille. Die Läuferinnen an der Startlinie kennen sich bereits seit vielen Jahren gut und bei diesem Lauf stand das Duell um Platz 3 mit Franziska Unterreitmeier schon im Vorfeld als Herausforderung für Leoni an. Platz 1 ging wie erwartet an Louisa Omoyuri (Nigeria) die für die Stadtwerke München startet, vor Luisa Paller vom Laufclub Bad Tölz.

Training in den Ferien - mal was anderes

Da in den Ferien die Hallen geschlossen sind, hatte sich Franzi für die Gruppe U14 etwas einfallen lassen. Wir waren heute im Fit-Life GAP und durften mit Kathi einen Spinning Kurs besuchen - wir hatten alle viel Spaß, haben fleißig geschwitzt und hoffen auf eine Wiederholung 🙂 Vielen Dank an das FitLife und Kathi! 

Zahlreiche Bestleistungen bei Munich Indoor

Beim internationalen Munich Indoor gab es für die LAG Athleten zu feiern. Besonders unsere Jüngste, Lena, zeigte einen Leistungssprung. Zuerst wurde sie Zweite über die 60mHürden und verpasste ihre Bestzeit nur knapp, allerdings wurde dieser Wettbewerb parallel zum Weitsprung ausgetragen und dort zeigte sie gleich im ersten Versuch eine Bestleistung mit 4.67m. Der weiteste Sprung gelang dann im fünften Versuch mit 4.77m - und das Schönste: Alle ihrer sechs Sprünge waren eine Steigerung ihrer alten Bestleistung von 4.47m. Im Vorlauf der 60m wurde mit 8.36sec eine neue Bestleistung gemessen - 3/10sec schneller als letztes Jahr. Im Endlauf konnte sie dies ebenfalls bestätigen und gewann ihre Altersklasse mit 8.37sec. Dabei hatte sie mehr als 3/10sec Vorsprung auf die Zweite. Eine Altersklasse höher, in der W14, konnte Daniela ihre starke Hürdenzeit vom Wettkampf im Januar bestätigen und gewann mit 9.87sec die 60mHürden. Zudem zeigte auch sie mit 4.61m eine Bestleistung im Weitsprung und verpasste nur um 2/100 den Endlauf über 60m in 8.66sec. Nicole zeigte mit 4.10m endlich den ersten "4rer" Sprung und verpasste ebenfalls nur knapp den Endlauf über 60m. Dabei traute sie sich zuvor aber das erste Mal über die 60mHürden, wo der Lauf gleich gut gelang. Johanna scheiterte ganz knapp an den 4m im Weitsprung und zeigte eine gute Leistung über 60m und 60mHürden. Für Alex wurden 4.20m gemessen und er erreichte damit Platz 7 bei der M13. In der W15 konnte Michelle eine neue Bestleistung in 9.78sec über 60m Hürden aufstellen und damit Platz 7. Zudem sprang sie 4.44m im Weitsprung. Sina lief 10.36sec auf 60mHürden und sprang 4.48m (Bestleistung). Unser ältester teilnehmender Athlet, Lukas, startete in drei Disziplinen. Zuerst sprang er mit 6.04m auf den zweiten Platz beim Weitsprung. Parallel dazu lief er die 60mHürden in 8.66sec und erreichte ebenfalls Platz Zwei. Im Vorlauf über 60m kam er nach 7.69sec ins Ziel und verzichtete auf den Endlauf.

 

Das Video zu Danielas Sieg über 60mHürden findet ihr unter Videos (Verlinkung zu YouTube). 

 

Insgesamt starke Leistungen der Athleten, die zeigen, dass die Trainingsgestaltung  auf dem richtigen Weg ist.

Foto: Lena beim Endlauf über 60m, in Führung liegend im roten Trikot.  

Bayerische Meisterschaften U20/U18

Am Wochenende fanden in München die Bayerischen Meisterschaften der Jugend statt. In der U20 konnte Leoni Bronze über 3000m in 11:18 min gewinnen. Zur Info, um 3000m in der Halle zu laufen, muss man 25 Runden auf einer 200m Bahn laufen - das macht diese Zeit noch um einiges wertvoller, vorallem zeit sie im Training schon sehr gute Leistungen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Lukas Radis startete im Stabhochsprung der U18 und erzielte mit übersprungenen 3.55m Platz 5. Da er in den letzten Wochen von Rückenproblemen geplagt wurde, ist diese Leistung ein Schritt in die richtige Richtung.

 

An beinahe jedem Wochenende werden nun Athleten der LAG bei Meisterschaften und Meetings im Einsatz sein. Wir sind auf die Leistungen gespannt und drücken die Daumen!