Aschheimer Mehrkampf & Freising Blockmehrkampf

++ Die ersten Athleten starten in die Wettkampfsaison! Daniela auf Platz 1, Lena und Andrea auf Platz 2 ++

 

Beim Aschheimer Vierkampf waren drei unserer U14 Athleten am Start und Lena sorgte dabei für das Highlight. Sie erreichte Platz 2 mit 1792 Punkten. Dabei lag sie nach den ersten drei Disziplinen noch in Führung, erst im Ballwurf wurde sie auf den zweiten Platz verdrängt. Mit 10.02sec über 75m setzte Lena ein absolutes Highlight, das bayernweit einen Spitzenwert darstellt. Ebenso kam sie knapp an ihre Bestleistung im Weitsprung mit 4.83m ran. Zum ersten Mal startete sie im Hochsprung und konnte, nach anfänglichen Zweifeln, 1.36m überqueren. Georgi startete ebenfalls das erste Mal im Vierkampf, sein erst zweiter Wettkampf überhaupt. Dabei absolvierte er ebenfalls das erste Mal Hochsprung und übersprang trotz noch einiger technischer Probleme bereits 1.16m. Zudem warf er 28.50m mit dem Ball und lief und sprang Bestleistungen im 75m Sprint sowie Weitsprung. Er kam damit auf Platz 14 in einem großen Teilnehmerfeld. Marcel startete das erste Mal für die LAG im Dreikampf der M11 und überzeugte vor allem mit 34m im Ballwurf. Er kam damit auf Platz 16. Im 800m Lauf kam er nach 3:11min auf Platz 14. 

 

Gleichzeitig waren unsere U16 Mädels beim Blockmehrkampf in Freising am Start. Daniela erzielte dabei Platz 1 im Block Sprint/Sprung der W14. Gleichzeitig erreichte sie damit die Qualifikation der Bayerischen Meisterschaften im Siebenkampf. Sie zeigte ihre besten Leistungen mit 100m in 14.22sec, 80m Hürden in 13.35sec und sprang über 1.40m hoch. Michelle startete ebenfalls im Sprint/Sprung der W15 und erreichte Platz 4. Sie lief die 100m in 14.35sec, die Hürden in 13.36sec und warf 32.53m mit dem Speer. Andrea erreichte Platz Zwei im Block Wurf der W15. Sie erzielte 8.49m mit der Kugel und 15.79m mit dem Diskus. Sina blieb leider ohne gültigen Vergleich im Diskus, zeigte aber zuvor mit 9.92m im Kugelstoßen die beste Leistung ihrer Riege.

 

Foto: Lena  

ESB unterstützt unser Nachwuchsteam

mehr lesen

Was ist neu bei der LAG?!

Was ist in den letzten Wochen bei der LAG passiert?

  • Trainingslager Ravenna: In den Osterferien war ein Großteil unserer Athleten und Trainer (Peter, Kerstin, Astrid, Anja) gemeinsam mit dem BLV im Trainingslager. Bei guten Bedingungen konnte die Grundlage für die Sommersaison gelegt werden. Wer nicht mitfahren konnte, war mit Franzi am Gröben aktiv.
  • Trainingsbeginn am Gröben: Mit Ende der Osterferien findet das Training ab sofort wieder am Gröben statt. Die genauen Zeiten findet ihr unter "Training".
  • B-Trainer Ausbildung: Sowohl Kerstin als auch Franzi befinden sich gerade mitten in ihrer B Trainer Ausbildung. Kerstin absolviert diese im Block Lauf, Franzi im Block Nachwuchs. Kommendes Wochenende findet der Aufbaukurs, Teil 2 der Ausbildung, in der Sportschule Oberhaching statt. Der B-Trainer stellt die höchstmögliche Trainer Qualifikation in Bayern dar.
  • Wettkämpfe: Bereits Anfang Mai werden die ersten Athleten in die Sommersaison starten. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Trainingszeiten ab Ostern

Video Werner von Linde Sportfest Tag 1

Impressionen: Werner von Linde Sportfest & Sportfest in Peiting

Sportfest Peiting

Laufen, 5er Sprunglauf und Medizinballstoßen, das können unsere Nachwuchssportler - und zeigten das auch mit durchweg vorderen Plätzen beim Hallensportfest in Peiting.
Den größten Einzelerfolg schaffte die 8-jährige Elena Guggemoos. Immer mit einem breiten Lachen im Gesicht zeigt das jüngste Bewegungstalent in der Gruppe von Kerstin, wie man mit Freude am Sport Höchstleistungen erreichen kann. In der größten Riege mit über 30 Kindern stand Elena am Ende ganz oben bei der Siegerehrung!

Foto: Elena bei der Siegerehrung (links)

Werner von Linde Sportfest - Tag 1

Auch heuer waren wieder zahlreiche Athleten der LAG beim Werner von Linde Sportfest vertreten. Für die meisten war es der erste Wettkampf in der Linde Halle und so war die Aufregung groß.

 

Unsere Jüngsten waren dabei die Mädels und Jung(s) des Jahrgangs 2008. Sie starteten über 50m Hürden und den 50m Sprint. Neben persönlichen Bestleistungen konnte Luis den 7ten Platz im Finale erreichen, Mila und Amelie erreichten ebenfalls das Sprint Finale und kamen auf die Plätze 7 und 8. Mila und Jule waren zudem im 50m Hürden Finale und wurden dort 6te und 7te. Auch Leonie und Johanna liefen tolle Rennen.

 

Einen Jahrgang höher (W11) erkämpfte sich Lena Bronze im Hürdensprint. Ausserdem wurde sie 5te im Sprintfinale. Katharina schrammte nur knapp am Finale vorbei.

 

Bei den "Großen" (U14) waren Paula und Georgi das erste Mal in der Linde Halle und machten ihren ersten Wettkampf. Beide starteten im Weitsprung und 60m Sprint und konnten sich gut im Mittelfeld positionieren. Für das Highlight sorgte Lena, die trotz straffem Zeitplan drei Medaillen sammelte. Alle ihre Leistungen bedeuteten persönliche Bestleistungen: Weitsprung (Platz 1): 4.87m, 60m (Platz 1): 8.28sec, 60mHürden (Platz 2): 10.00sec - nur 1/100 hinter der Siegerin Sofie. Im Vorlauf gelang Lena aber die erste Zeit unter der magischen 10sec Grenze mit 9.97sec.

 

In den nächsten Tagen werden noch viele Bilder folgen sowie ein Bericht zum Werner von Linde Sportfest Tag 2 mit der U16-U20.

Foto: Franzi mit ihren Athleten Paula, Georgi und Lena.

Oberbayerische Cross-Meisterschaften

Grund zur Freude für Leoni Ostler an diesem Wochenende. Bei den Oberbayerischen Crosslauf Meisterschaften in Bad Aibling lief die 19 Jährige nach 3,6 km als Drittschnellste bei der weiblichen U20 durchs Ziel und holte sich damit die Bronzemedaille. Die Läuferinnen an der Startlinie kennen sich bereits seit vielen Jahren gut und bei diesem Lauf stand das Duell um Platz 3 mit Franziska Unterreitmeier schon im Vorfeld als Herausforderung für Leoni an. Platz 1 ging wie erwartet an Louisa Omoyuri (Nigeria) die für die Stadtwerke München startet, vor Luisa Paller vom Laufclub Bad Tölz.

Training in den Ferien - mal was anderes

Da in den Ferien die Hallen geschlossen sind, hatte sich Franzi für die Gruppe U14 etwas einfallen lassen. Wir waren heute im Fit-Life GAP und durften mit Kathi einen Spinning Kurs besuchen - wir hatten alle viel Spaß, haben fleißig geschwitzt und hoffen auf eine Wiederholung 🙂 Vielen Dank an das FitLife und Kathi! 

Zahlreiche Bestleistungen bei Munich Indoor

Beim internationalen Munich Indoor gab es für die LAG Athleten zu feiern. Besonders unsere Jüngste, Lena, zeigte einen Leistungssprung. Zuerst wurde sie Zweite über die 60mHürden und verpasste ihre Bestzeit nur knapp, allerdings wurde dieser Wettbewerb parallel zum Weitsprung ausgetragen und dort zeigte sie gleich im ersten Versuch eine Bestleistung mit 4.67m. Der weiteste Sprung gelang dann im fünften Versuch mit 4.77m - und das Schönste: Alle ihrer sechs Sprünge waren eine Steigerung ihrer alten Bestleistung von 4.47m. Im Vorlauf der 60m wurde mit 8.36sec eine neue Bestleistung gemessen - 3/10sec schneller als letztes Jahr. Im Endlauf konnte sie dies ebenfalls bestätigen und gewann ihre Altersklasse mit 8.37sec. Dabei hatte sie mehr als 3/10sec Vorsprung auf die Zweite. Eine Altersklasse höher, in der W14, konnte Daniela ihre starke Hürdenzeit vom Wettkampf im Januar bestätigen und gewann mit 9.87sec die 60mHürden. Zudem zeigte auch sie mit 4.61m eine Bestleistung im Weitsprung und verpasste nur um 2/100 den Endlauf über 60m in 8.66sec. Nicole zeigte mit 4.10m endlich den ersten "4rer" Sprung und verpasste ebenfalls nur knapp den Endlauf über 60m. Dabei traute sie sich zuvor aber das erste Mal über die 60mHürden, wo der Lauf gleich gut gelang. Johanna scheiterte ganz knapp an den 4m im Weitsprung und zeigte eine gute Leistung über 60m und 60mHürden. Für Alex wurden 4.20m gemessen und er erreichte damit Platz 7 bei der M13. In der W15 konnte Michelle eine neue Bestleistung in 9.78sec über 60m Hürden aufstellen und damit Platz 7. Zudem sprang sie 4.44m im Weitsprung. Sina lief 10.36sec auf 60mHürden und sprang 4.48m (Bestleistung). Unser ältester teilnehmender Athlet, Lukas, startete in drei Disziplinen. Zuerst sprang er mit 6.04m auf den zweiten Platz beim Weitsprung. Parallel dazu lief er die 60mHürden in 8.66sec und erreichte ebenfalls Platz Zwei. Im Vorlauf über 60m kam er nach 7.69sec ins Ziel und verzichtete auf den Endlauf.

 

Das Video zu Danielas Sieg über 60mHürden findet ihr unter Videos (Verlinkung zu YouTube). 

 

Insgesamt starke Leistungen der Athleten, die zeigen, dass die Trainingsgestaltung  auf dem richtigen Weg ist.

Foto: Lena beim Endlauf über 60m, in Führung liegend im roten Trikot.  

Bayerische Meisterschaften U20/U18

Am Wochenende fanden in München die Bayerischen Meisterschaften der Jugend statt. In der U20 konnte Leoni Bronze über 3000m in 11:18 min gewinnen. Zur Info, um 3000m in der Halle zu laufen, muss man 25 Runden auf einer 200m Bahn laufen - das macht diese Zeit noch um einiges wertvoller, vorallem zeit sie im Training schon sehr gute Leistungen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Lukas Radis startete im Stabhochsprung der U18 und erzielte mit übersprungenen 3.55m Platz 5. Da er in den letzten Wochen von Rückenproblemen geplagt wurde, ist diese Leistung ein Schritt in die richtige Richtung.

 

An beinahe jedem Wochenende werden nun Athleten der LAG bei Meisterschaften und Meetings im Einsatz sein. Wir sind auf die Leistungen gespannt und drücken die Daumen!

Südbayerische Meisterschaften U16/U20

Geburtstagskind Daniela setzt das Highlight bei den Südbayerischen Meisterschaften!

Die Jüngste war zugleich unsere "besondere" Athletin des Tages. Daniela feierte ihren 14ten Geburtstag und konnte dies mit einem zweiten Platz über 60m Hürden genießen. Dabei steigerte sie ihre Bestleistung auf tolle 9.85sec. Ebenfalls gelang ihr eine Steigerung der Bestleistung über 60m im Hinblick auf letztes Jahr um eine halbe Sekunde auf 8.62sec (Sie erreichte damit den Zwischenlauf). Nicole startete ebenfalls in der W14 und konnte mit 8.81sec ebenfalls in den Zwischenlauf über 60m einziehen. Dort bestätigte sie ihre gute Zeit mit 8.82sec. Alex startete als jüngerer Athlet des Jahrgangs 2005 bei den M14 und erreichte im Vorlauf über 60m 8.77sec.

 

Bei den Mädels W15 zeigten sich die ersten Erfolge des harten Wintertrainings: Sina sprang mit 1.50m auf den 6ten Platz im Hochsprung und erzielte 9.66m im Kugelstoßen (Platz 5). Andrea konnte ebenso das erste Mal die 9m Marke im Kugelstoßen knacken und kam auf 9.06m. Sie lief die 60mHürden in 12.00sec. Michelle steigerte ihre Bestleistung auf 9.85sec über 60m Hürden und kam auf Platz 6 (Da haben Dani und Michelle wohl Maßarbeit geleistet und sind in unabhängigen Läufen gleich schnell gelaufen :) ). Auch sie nahm am Kugelstoßen teil und erzielte 8.81m (Platz 10). 

 

Unsere älteren Athleten, die U20, waren zu Dritt. Christoph und Lukas (Reinhard) starteten mit den 60m in den Tag. Dabei gelang Christoph eine neue Bestleistung mit 7.37sec. Christoph hätte das Finale erreicht, allerdings verzichtete er in Hinsicht auf die 200m. Diese lief er in 23.73sec und somit auf Platz 7. Leoni lief zum Abschluss des Tages noch die 800m und kam dort auf den vierten Platz. Lukas, geprägt von einer langwierigen Verletzung, starte mit 7.87sec auf 60m gut in die Hallensaison.

 

Leoni fährt mit BLV ins Trainingslager

 

Leoni fährt mit dem Kader des BLV Laufteam ins Trainingslager nach Kroatien

 

Die BLV Osterlaufcamps haben eine langjährige und erfolgreiche Tradition und sind eines der zentralen Förderangebote für alle Laufkader und leistungsstarken Gäste.

 

In stets betreuten, harmonischen Kleingruppen mit adäquaten Trainingspartnern werden nach der Hallen und / oder Cross-Saison die Basics für einen erfolgreichen Sommer gelegt. Ostern 2018 wird es nach Kroatien gehen. Vor Ort gibt es alles, was das Sportlerherz begehrt. Eine 400 Meter-Laufbahn, ein großer Kraft/Fitnessraum und ein 25-Meter-Hallen-Schwimmbad gehören direkt zum Hotel. Die Laufstrecken beginnen direkt am Quartier.

 

Das heißt, dass es für Leoni erstmalig seit vielen Jahren nicht mit dem Heimatverein nach Ravenna in Italien geht, da diese beiden Trainingslager genau gleichzeitig stattfinden. Der LAG Verantwortliche, Peter Gnilka weiß jedoch um die Ehre für Leoni, dort mittrainieren zu dürfen und ist immer stolz auf alle seine Athleten, die die Chance zur Förderung in Kadermaßnahmen bekommen.

 

E-Kader Vergleichskampf

"Da lacht das Trainerherz :)" Beim E-Kader Vergleichswettkampf in der Linde Halle München konnten Lena mit Platz 2 und Daniela mit Platz 5 tolle Platzierungen erreichen. Teilnahmeberechtigt waren alle Mitglieder des oberbayerischen Förderkaders, welche einen Fünfkampf absolvierten. Dieser bestand aus Kugelstoß rechts und links (Versuche wurden addiert), 5er Hopp, 30m mit fliegendem Start, 50m Hindernis und Medizinball (2kg) schocken.

 

Lena konnte die Sprintdisziplinen (30m in 3.74sec und 50mHindernis in 8.30sec) sowie den 5er Hopp mit 11.35m für sich entscheiden. Im Medizinball erreichte sie Platz zwei mit 11.80m und in der noch kaum trainierten Disziplin Kugelstoß immerhin zusammengerechnet 12.06m. Insgesamt erzielte sie damit Platz 2 (2601 Punkte) mit lediglich 37 Punkten Rückstand auf die Erste und knapp 200 Punkten Vorsprung auf die Dritte.

 

Daniela konnte mit starken 12.30m im Medizinball überzeugen, zudem zeigte sie gute 11.41m im 5er Hopp. Das ebenfalls ungewohnte Kugelstoßen absolvierte sie mit zusammengerechnet 11.78m. 30m fliegend sprintete sie in 4.06sec sowie die 50m Hindernis in 8.66m. Gesamt erreichte sie damit Platz 5 (2452 Punkte). Peter und Franzi waren sehr zufrieden, das Wintertraining zeigt seine erste Wirkung :)

LAG freut sich über Zusammenarbeit mit Alpenoptiker

Die LAG freut sich, dass "Der Alpenoptiker" (Chamonixstr. 11, Garmisch-Partenkirchen, www.der-alpenoptiker.de) uns zukünftig unterstützt.

 

Nachfolgend der Brief von "Der Alpenoptiker":

 

Mit der Partnerkarte vom Alpenoptiker generiert ihr zusätzliche Spenden für euren Verein!

 

Lieber Peter (Gnilka),

als jahrelanges aktives Mitglied in verschiedenen Sportvereinen weiß ich dass es immer wieder Projekte gibt, für die Ihr bei Unternehmen Spenden sammelt, um euren Mitgliedern noch bessere Leistungen zu bieten. Dies unterstützen wir gerne und haben uns als Spezialist für gutes Sehen im Sport ein Partner Konzept überlegt, von dem alle Seiten profitieren.

 

Und so funktionierts: Wird die Partnerkarte (Muster siehe Bild) eures Vereins im Kauf einer Sportbrille oder Kontaktlinsen bei uns vorgelegt, so erhält das Vereinsmitglied 5% Bonus auf den Kaufpreis, gleichzeitig spenden wir 5% des Preises in eure Vereinskasse!

 

Unsere Kompetenz: Wir sind seit Jahren anerkannte überregionale Spezialisten für die Fachgebiete Sportoptik & Kontaktlinsen. Als Mitglied im Team Deutschland unterstützen wir die deutsche Sporthilfe. Ausserdem unterrichte ich im gesamten deutschsprachigen Gebiet (D, A, CH) Augenoptiker in Seminaren zum Schwerpunkt Sportoptik.

 

Nutzt die Chance und lasst uns in einem persönlichen Gespräch die Vorteile einer bestmöglichen sportoptischen Augenversorgung, sowie unserer Partnerkonzeptes, z.B. bei einer Vorstandssitzung oder Mitgliederversammlung, präsentieren.

 

Mit sportlichen Grüßen,

der Alpenoptiker & Sportoptiker Spezialist Bernd Wille

 

P.S. Wenn wir euer Interesse geweckt haben, dann ruft mich doch einfach unverbindlich an: Tel. 08821  52022 oder ihr kommt einfach beim Alpenoptiker in der Chamonixstraße 11 vorbei.

 

LAG sucht Sponsoren!

Die Leichtathletikgemeinschaft Garmisch-Partenkirchen sucht Sponsoren oder Spender, um für Garmisch-Partenkirchen und Umgebung weiter erfolgreiche Jungendarbeit betreiben zu können.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die LAG Garmisch-Partenkirchen besteht nun schon seit dem Jahre 1962.

In den zwischenzeitlich 55 Jahren hat sie viele hunderte Buben und Mädchen aus unserem Landkreis in den leichtathletischen Disziplinen ausgebildet und teilweise in die Deutsche Nachwuchsspitze geführt. Dies ist auch derzeit so.

Mit Lukas Radis im Zehnkampf (er will die Qualifikation zu den Europameisterschaften in Ungarn im kommenden Jahr schaffen), Michelle Reinhard im Speerwurf haben wir 2 Aktive im Bayerischen  D - Kader  sowie mit Daniela Gauler und Lena Grüner zwei Mädchen im Oberbayerischen Förderkader. In der kommenden Saison 2018 will eine ganze Reihe von Jugendlichen zu den Vorerwähnten aufschließen. Ihre Chancen sind groß, wenn wir finanzielle Unterstützung erhalten.

Die Mitglieder der LAG können alleine die notwendigen Mittel nicht aufbringen. Für unsere rd. 120 Aktiven benötigen wir pro Jahr rd. € 20.000,-- (Kosten für die Turnhallen im Winter, Anschaffungen, Startgebühren bei Wettkämpfen, Fahrt- und Übernachtungskosten), wobei die Aufwandentschädigungen für unsere 7 lizenzierten Trainer noch nicht enthalten sind.Diese Aufwandsentschädigungen wurden bisher von unseren Stammvereinen TV Garmisch und TSV Partenkirchen getragen. Leider ist diese Zuwendung den beiden Hauptvereinen nicht mehr möglich.

Wir wollen unsere gute Nachwuchsarbeit aber auf alle Fälle fortführen und müssen nun versuchen Sponsoren oder Spender zu finden, um kostendeckend weiter arbeiten zu können.

 

Geben Sie uns bitte die Gelegenheit über Details zu sprechen. Ich komme gerne zu Ihnen.

Falls ein Sponsoring nicht in Frage kommt, dann helfen Sie  uns bitte mit einer Spende, für die wir selbstverständlich eine Spendenbescheinigung übersenden werden. 

 

Viele Grüße

Peter  Gnilka

1. Vorsitzender der LAG Garmisch-Partenkirchen

 

LAG bekommt neue Shirts

Wir bedanken uns herzlich bei ESB Südbayern, die uns dieses Jahr erneut mit Shirts ausgestattet haben. Dabei gab es dieses Jahr für alle Trainer ein Langarmshirt.

 

Vielen Dank!

Olympia Alm Cross im Olympia Park München

Zum 4. Mal fand der Olympia Alm Cross mit hochkarätigen Sportlern aus der internationalen Laufszene oben auf dem Hügel im Olympiapark statt. Franzi Kieweg und Leoni Ostler begaben sich bei winterlichen Temperaturen und Dauerregen auf den zum Acker mutierten Parcours. Eigentlich im Sprint- und Sprungbereich zu Hause konnte sich auch Franzi dem Charme des Alm Crosses nicht entziehen und ging auf der Jedermann- Crossstrecke über 3.300m an den Start. Die 24 Jährige sah die Teilnahme als flotte und anstrengende Trainingseinheit und kam nach 17:03 Minuten zufrieden in Ziel (Altersklasse Frauen Platz 3). Vereinskameradin Leoni Ostler wagte sich als einzige Starterin aus dem Jugendbereich unter die lizenzierten Starter im Top-Lauf. Wie erwartet hatte Leoni mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun, lief aber mit einer Zeit von 29:05 Miunten über die 6.600m Strecke ein starkes Rennen und brauchte sich nicht zu verstecken. 

Teufelsberg Crosslauf

Endspurt bei den Crossläufen... . Keine 23 Stunden nach dem Teamlauf stand Leoni Ostler wieder an der Startlinie. Heute ging es mit vier langen Steigungen am Teufelsberg über äußerst anstrengende 4.700m. Zwischen hochkarätiger Konkurrenz erreichte Leoni als gesamtfünfte Frau und Siegerin in ihrer Altersklasse U20 das Ziel. Für die 18-Jährige steht nächste Woche noch der Olympia Alm Cross im Terminkalender, bevor sie bis zum Silvesterlauf eine Wettkampfpause einlegt.